Grundschule Darme
   

Aktuelles!!!

 


Stellenanzeige

 

Die Grundschule Darme sucht

für den Betreuungs-/ Ganztagsbereich

ab sofort eine pädagogische Fachkraft.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

· Die Betreuung von Grundschulkindern montags bis freitags in der

  Zeit von 12.00 bis 13.00 Uhr


Wir erwarten:

· soziale Kompetenz· Engagement und Kreativität

· Teamfähigkeit

· Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit

 

Wir bieten:

· ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles    Aufgabengebiet

· die Arbeit in unserem engagierten und freundlichen Team

 

Sollten Sie Interesse an der Stelle als Pädagogische Mitarbeiterin an unserer Grundschule haben, melden Sie sich bitte telefonisch (0591-9110150) oder per E-Mail (gs-darme@t-online.de) bei uns.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

Das Team der Grundschule Darme 





Willkommen auf der Homepage der Grundschule Darme!!



Die Grundschule Darme ist eine verlässliche offene Ganztagsschule für Schülerinnen und Schüler aller Bekenntnisse. Der Schulträger ist die Stadt Lingen. Die GS Darme befindet sich am Ortsrand der Stadt Lingen, im Stadtteil Darme.

Hier möchten wir unsere Schule vorstellen: 

Wir stellen unsere Klassen, das gesamte Team und unsere pädagogische Arbeit vor. Wir berichten über Veranstaltungen, Projekte und Aktionen in den Klassen und an verschiedenen Lernorten. Des Weiteren können insbesondere die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler Informationen einsehen und Termine abrufen....

Für Fragen und Anliegen stehen wir gerne zur Verfügung.

Viel Spaß beim Stöbern!


 

 


 


Springseile für unsere Erstklässler


In der letzten Woche gab es einen Grund zur Freude bei den Erstklässlern der GS Darme. Auch in diesem Jahr wurde jedem Kind von der Lingener Bürgerstiftung in Zusammenarbeit mit dem Lingener Schulsportprojekt „Integrieren statt Isolieren“ ein Springseil geschenkt. Von ihren Lehrerinnen erhielten sie nun die Springseile und bekamen gleich die Gelegenheit, diese auf dem Schulhof bzw. in der Turnhalle auszuprobieren. Die Erstklässler freuten sich über das Geschenk und üben nun fleißig das "Seilchen springen".




Einschulung 2020


Herzlich Willkommen“ hieß es am 29.8.20 nach dem Gottesdienst für die 38 neuen Erstklässler der Grundschule Darme. Unsere Schulleiterin Frau Lammel begrüßte die Schulanfänger mit ihren Eltern diesmal in der Kirche.


Passend zum Thema des Gottesdienstes „Wir gehen auf große Fahrt“ hatte Frau Lammel Kisten dabei. Die neuen Schulkinder erkannten sofort verschieden Gegenstände aus dem Schulalltag und bekamen einen Eindruck, wie vielfältig und abwechslungsreich ihr Schulvormittag bald sein wird. 


Schließlich wurden alle Kinder der Klassen 1a und 1b aufgerufen, um mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Fehren-Evering und Frau Knese zur ersten Unterrichtsstunde in ihre neue Klasse zu gehen. Die Kinder lernten sich untereinander, ihren Klassenraum und auch das Buchstabenmonster kennen und erlebten gemeinsam ihren ersten Unterricht. 




Ganz stolz erwarteten die Eltern ihre „Schulkinder“ auf dem Schulhof und nach einigen Erinnerungsfotos ging es dann nach Hause. In vielen Familien warteten dort schon die anderen Gäste, um mit den Erstklässlern ihren großen Tag zu feiern.



Verabschiedungen an der Grundschule Darme

Wieder einmal endete ein Schuljahr, was an Schulen immer auch bedeutet, dass Abschied genommen werden muss….

In diesem Jahr verlief die Verabschiedung unserer Viertklässler „coronabedingt“ ganz anders als sonst: Die Kinder der vierten Klassen trafen sich kurz vor Ferienbeginn an einem späten Nachmittag in ihren vorgegebenen festen Lerngruppen und verbrachten noch einmal ein paar schöne gemeinsame Stunden in der Schule. Ohne Unterricht, stattdessen begeisterte ein Zauberer das Publikum. Eine tolle Idee, wo doch in diesem Jahr das sonst übliche Verabschiedungsprogramm und auch die Schulgemeinschaft so sehr fehlten.



Nach fast 20 Dienstjahren an der GS Darme verabschiedeten wir ebenso unsere Kollegin und stellvertretende Schulleiterin Frau Schmidt in den wohlverdienten Ruhestand. Allerdings wollten wir eine so engagierte Kollegin nach so langer Zeit an der GS Darme nicht still und heimlich gehen lassen. Und dennoch mussten Hygieneregeln und Corona-Vorschriften eingehalten werden. Wie verabschiedet man eine Musikfachkraft ohne Singen und ohne musikalische Beiträge der Kinder? Das Kollegium und vor allem unsere Personalobfrau Frau Fehren-Evering wurden kreativ und es entstand die Idee, eine „Abschiedsrallye“ für Frau Schmidt vorzubereiten. Jede Lerngruppe bereitete einen kleinen Beitrag oder eine besondere Aufgabe vor und Frau Schmidt „besuchte“ alle einzelnen Lerngruppen und verabschiedete sich jeweils von den Kindern. Auch die Videobotschaft der Kolleginnen und Mitarbeiter/innen mit ganz persönlichen Dankesworten und Wünschen war diesmal eine ganz andere, aber nicht weniger berührende Art des Abschieds. Auch an dieser Stelle noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Schmidt für ihren langjährigen engagierten Einsatz an der GS Darme und alles Gute für die Zeit „nach der Schule“!


Nicht zuletzt verabschiedeten wir  vor den Sommerferien auch unsere  FSJ`lerin Laura Dück. Mit ihrer freundlichen, den Kindern zugewandten Art hat sie in der ganzen Schule sehr vielseitige Aufgaben übernommen und sich auch spontan an ganz vielen Stellen selbstverständlich eingebracht. Vielen Dank dafür, Laura und alles Gute für die Zukunft! 


Dieses so ganz andere „Corona“-Schuljahr ist geschafft und wir alle hoffen, dass wir gesund und möglichst „normal“ wieder ins neue Schuljahr 2020/21 starten können….

 


Grundschüler aus Darme verschenken Kinderlachen

Kinder bastelten und backten für kranke Kinder

„Wenn Kinder im Krankenhaus liegen, weil sie krank oder verletzt sind, sollen sie auch lachen können!“, darin waren sich die Grundschüler einig. Einige von ihnen waren selber schon im Bonifatius Hospital, fast alle haben dort bereits Geschwister oder Freunde besucht. Von den Fertigkeiten und Fähigkeiten der Studierenden der Theaterpädagogik des Projektes „Kinderlachen hilft Heilen“ überzeugten sie sich bei der Spendenübergabe im Krankenhaus.

Schulleiterin Susanne Lammel berichtete: „Im Deutschunterricht haben die beiden vierten Klassen unserer Grundschule Darme die Geschichte „Oskar und die falschen Weihnachtsengel“ gelesen.“ Inspiriert durch die darin stattfindende Sammelaktion für Tiere wollten auch sie etwas Gutes tun. Klassenlehrerin Eva Schnelling weiter: „ Alle waren sich schnell einig, es sollte für Kinder sein. Und nach einer Abstimmung fiel die Wahl auf das Projekt „Kinderlachen hilft Heilen.“

Motiviert durch den guten Zweck haben sie engagiert gebastelt und gebacken. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben sie ihre kleinen „Kunstwerke“ verkauft und einen Spendenbetrag von 400 Euro eingenommen.

Chefarzt Dr. Henry Bosse dankte und bestätigte: „Lachen ist gesund und kann zum Heilungsprozess beitragen, das beweisen zahlreiche Studien.“ Das Projekt entstand bereits vor 10 Jahren. Erste Besuche der Theaterpädagogik-Studierenden des Projektes "Kinderlachen hilft Heilen" auf der Kinderstation fanden 2010 satt. „Seit 2014 ist das Projekt Teil der Theaterklinik Lingen, zu dem auch „Lachfalten helfen Heilen“ gehört,“ erläuterte Frank Bonczek, Dozent am Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück.

Vertreter des Instituts für Theaterpädagogik und der Kinderklinik des Bonifatius Hospitals dankten den Grundschülern aus Darme sowie deren Schulleiterin Susanne Lammel und Klassenlehrerin Eva Schnelling für die Spende

 

Karneval 2020

 Wie in jedem Jahr fand am Rosenmontag die Schulkarnevalsfeier statt. In den ersten zwei  Stunden  

 wurde in den Klassenräumen gespielt und gefeiert.

Schon Tradition ist das Waffeln backen des Fördervereins am Rosenmontag. Alle Kinder              

durften die köstlichen Waffeln probieren.

  

Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. Wir sangen mehrere Bewegungslieder und hatten  

dabei viel Spaß.

              Frau Lammel führte durch das Programm und bei dem Lied : "....Und wer als Prinzessin,    

              Indianer, Sportler, Tier, Vampir........gekommen ist......" bekam jeder die Gelegenheit sein  

              Kostüm vor großem Publikum vorzuführen.


            Nach verschiedenen Tänzen und Liedern war die Feier viel zu schnell zu Ende. Alle brauchten 

            anschließend erstmal eine Pause. Schließlich verbrachten wir noch etwas Zeit in den Klassen.

            Wir spielten und genossen die Köstlichkeiten des Süßigkeiten-Buffets. Es war ein toller 

            Vormittag und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: "Helau!"